Webseite vom Team Rothkopf
Spitzenschlag in RV und Reg.Verband

Guter Beitrag

Martin Martin ist offline
Erfahrener Benutzer
Mitglied im IT Kompetenzteam
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Künzelsau - Garnberg
Beiträge: 234
 
Standard

Hallo Sportfreunde,

Muss mich auch mal wieder zu Wort melden

1) Verluste auf den Jungtouren sind normal. Wir machen doch alle den gleichen Fehler - auch WIR! Ein Jungschlag hat 80 Sitzplätze, wir setzen generell 85 drauf, da ja der Habicht ein paar sowieso packt. Nach den ersten Trainingsflügen ist die Zahl auf 55 - 60 reduizert, diese Anzahl stabilisiert sich dann auch wieder. Der Schlag kann, auch wenn wir das besser meinen und besser wissen wollen, einfach nicht mehr als 55-60 Tauben aufnehmen! Auch trotz 80 Sitzplätze!

2) Die Qualität lässt immer noch zu wünschen übrig! Zuletzt habe ich in einem Forumsbeitrag gelesen, dass die Qualität der Tauben überall gut sei! So ein QUATSCH! Leute, das ist das Hauptproblem auf den deutschen Schlägen! Lass einen Spitzenzüchter mal 5 - 10 Gute haben, einen durchschnittlichen 1-2 Gute und einen schlechten Schlag garkeine…
D.h. bei durchschnittlich 60 gezüchteten Jungtauben ist kein richtig guter dabei. Was mein ihr wieviel genetischer Schrott darunter sitzt?
Eine Taube ist nicht gut, bzgl. Überdurchschnittlich, nur weil sie eine Abstammung hat wie KING LOUIS, wenn man danach geht hat dies jeder, aber dem ist nicht so!!! Auch wenn das manche nicht glauben und verstehen wollen. Am Wochenende sind dann alle wieder schlauer, denn dann war der Wind schuld, die Tauben wurden falsch gefüttert, der Flugleiter hat zum falschen Zeitpunkt rausgelassen, der böse Spitzenzüchter in der RV setzt zu viele Tauben, die mangelnde Zeit, usw… usf…
Hand auf´s Herz. Weiviele Alte (2-jährige und älter) dürften nach der Saison übrig bleiben die bei 13 Flügen 9 Preise oder mehr geflogen haben? ANDERE HAT MAN NICHT ZU BEHALTEN!!!

3) Wieso ist es schlimm wenn man Junge verliert. Klar tut es weh, und meistens verwischt es immer die, in die man "reinschaut". Aber mal ehrlich… Das ASS bleibt immer übrig!
Kleiner Vergleich:
- Deutscher Züchter: "Ich habe 70 Junge gezüchtet und noch 65 Stück übrig nach der Jungtour."
--> Auslese: 4 Jungtouren bis max. 200 km.
- Holländischer Züchter: "Ich habe 70 Junge gezüchtet und noch 20 Stück übrig nach der Jungtour."
--> Auslese: 12 Jungtouren bis 480 km.
Was meint ihr, wer hat prozentual mehr behalten? Wer hat über den Winter weniger Tauben zu versorgen? Und wer wird bei den Altflügen auf dem ersten 350er bei Gegenwind mehr Tauben verlieren?

4) Es werden sicherlich wieder ein paar schlaue Reaktionen auf den Beitrag kommen. Bitte schreibt dann auch noch kurz die Antwort auf folgende Fragen dazu:
--> Wieviel Junge züchtet ihr zum spielen?
--> Wieviel Junge habt ihr noch ca. nach der Jungtierreise davon?
--> Wieviel Junge übernehmt ihr davon in die Reisemannschaft fürs nächste Jahr (Jährige)?
--> Weiviele davon habt ihr noch als 2-Jährige nach der Saison (Für dieses Jahr z.B. die Tauben aus dem 2008er Jahrgang)? Wieviele davon haben davon 2-Stellig?

Würde mich echt interessieren!

Gruß und GUT FLUG
Martin

P.S. Tobbe, hast Du den Schlag schonmal auf Wasseradern untersuchen lassen?